30:20 – Waaahnsinn!

DSC_0141
21/04/2018

Sensationelle Willensleistung
gegen den Tabellenführer!

Es war angerichtet in der Ober-Eschbacher Albin-Göhring-Halle. Knapp 400 Zuschauer, davon rund Dreiviertel aus der Wetterau, dazu 35 Grad Hallentemperatur. Unsere PIRATES konnten nur eine Auswechselspielerin aufbieten. Und: Gedern/Nidda konnte mit einem Sieg die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die 2. Bundesliga klar machen. All das waren alles Parameter, die für die Gäste sprachen.

Wie sich dann jedoch das Spiel entwickelte, war für alle Zuschauer höchst erstaunlich. Wenn man Fairplay erklären müsste, könnte das Spiel der PIRATES als beispielhaft herangezogen werden. Wie erklärten Trainer Marc Langenbach und Manager Gerhard Döll nach Spielschluss unisono: „Wir sind wahnsinnig stolz auf unsere Spielerinnen. Wir wollten uns mit einer guten auch kämpferischen Leistung aus der Saison verabschieden und das ist beeindruckend gelungen.“

Zu viel Druck für Gedern/Nidda

Vom Anpfiff weg war die Nervosität beim Team aus Gedern/Nidda spürbar. Mit zunehmender Spielzeit und dem negativen Spielstand steigerte sich der Druck – sodass kaum eine Spielerin des Tabellenführers vorhandenes Leistungsvermögen abrufen konnte. Erst nach sieben Minuten fiel der erste Treffer für die Gäste. In der zehnten Minute gelang der zweite Treffer und diese Torausbeute konnte dann tatsächlich von den Gästen bis zur 19. Minute nicht mehr erhöht werden. „Schuld“ daran war auch PIRATES-Torfrau Aleks Baranowska. Sie hielt nicht nur was zu halten war, sondern auch darüber hinaus.

Nur noch ein einziges Mal im ganzen Spiel ließen die PIRATES die Gäste bis auf zwei Tore Rückstand (25. Minute) herankommen, ansonsten wuchs der Vorsprung stetig an. Beim Halbzeitstand von 14:9 stellten sich die Zuschauer, die schon beim Gang zum Getränkestand ins Schwitzen kamen, eine Frage: Können die PIRATES mit nur einer Auswechselspielerin die zweiten 30 Minuten so beeindruckend weiterspielen und durchhalten. Sie konnten und wie!

DSC_0141

Der Teamspirit macht’s

Mitte der zweiten Hälfte betrug der Vorsprung sogar zwölf Tore. Nicht beirren ließen sich dabei unsere Mädels auch von den Schiedsrichtern, die immerhin fünf Zeitstrafen und sieben Siebenmeter für Gedern/Nidda und jeweils einer Zeitstrafe und einen Siebenmeter für die PIRATES kreierten. Elf der 30 Ober-Eschbacher Treffer gingen auf das Konto von Juliane Grauer, die bei der Abschlussparty zur Spielerin der Saison gekürt wurde. Was aber nicht lesbar ist, sei hier extra erwähnt. Das war die herausragende Abwehrleistung der PIRATES, gepaart mit dem sensationellen Willen und dem in dieser Saison schon mehrfach erwähnten Teamspirit. Trainer Marc Langenbach gebührt natürlich ebenfalls ein Lob dafür, dass das Team taktisch hervorragend auf den Gegner eingestellt war.

Unter dem Strich war der 30:20-Sieg sogar in der Höhe verdient. Natürlich gab es keine Häme von unserer Seite in Richtung Gedern/Nidda. Sie haben auch ihren zweiten Matchball nicht genutzt: ein Phänomen was auch aus anderen Sportarten bekannt ist. Sie haben eine tolle Saison gespielt und die Liga bereichert. Trainer Christian Breiler sagte: „Wir haben mehr erreicht, als irgendjemand vor der Saison geglaubt hätte.“ Dem können wir nur zustimmen. Unser Glückwunsch zur Meisterschaft geht nach Kleenheim. Immerhin können wir sagen, dass wir gegen den amtierenden Meister in dieser Saison nicht verloren haben. Natürlich werden wir hier ab morgen über den Verlauf der Abschlussparty berichten.

3. Bundesliga 2018/2019

Partner

 
Rhein-Main-Verkehrsverbund<br> 
Alte Bleiche 5<br>
65719 Hofheim<br>
Servicetelefon:<br> (069) 24 24 80 24
Dr. Feld und Kollegen<br>  
Hessenring 64<br> 
61438 Bad Homburg<br> 
Tel: 06172/928671<br> dr.feld@orthopaedie-bad-homburg.com
Taunus Sparkasse<br>
Ludwig-Erhard-Anlage 6+7<br>
61352 Bad Homburg<br>
Tel.: 0800 512 500 00
Kleikamp<br>
Rechtsanwälte und Fachanwalt für<br> Steuerrecht<br>  
Louisenstraße 121<br> 
61348 Bad Homburg v.d.H.<br>
Tel.: +49 (0) 61 72 - 6 80 44-0<br>
Telefax: +49 (0) 61 72 - 680 44-22<br>
Francois Blanc<br>
Spielbank GmbH<br>
Kisseleffstr. 35 / im Kurpark<br>
D-61352 Bad Homburg v.d.Höhe<br>
Autohaus Koch<br>  
An den drei Hasen 3<br>  
61440 Oberursel<br>  
Tel.: 06171 59000<br>  
Fax: 06171 55055<br>  
E-Mail: info@autohauskoch.com<br>
JEDE WOCHE GLÄNZENDE SCHMUCKIDEEN<br> 

Silvity UG<br> 
Johann-Dahlem-Str. 64<br> 
D-63814 Mainaschaff<br> 
Tel  +49 (6021) 921574-1<br> 
Fax +49 (6021) 921574-2<br>
ballco sports GmbH<br>
Rheinfelder Straße 3<br>
D-79639 Grenzach-Wyhlen<br>
Tel.:  07624 98 96 884<br>
Mail: info@ballco.de<br>
Elmotec Statomat <br>
Max-Planck-Str. 20 – 24<br>
61184 Karben<br>
Tel.:   +49 6039 488 0
Dauphin-Druck GmbH<br>
Auweg 23a<br>
(Gewerbegebiet Auweg)<br>
63920 Großheubach<br>
Tel. 09371-66807-0<br>
Fax 09371-66807-25<br>
Hock Abpresstechnik GmbH<br>
Niedernberger Straße 50<br>
63762 Großostheim<br>
Tel.: 06026 / 9730-0<br>
Fax: 06026 / 7603<br>
Dr. Dornbach<br>  Treuhand GmbH<br> 
Dornbachstraße 1a<br> 
61352 Bad Homburg<br> 
Tel.: (06172) 1809 - 0<br> 
Fax (06172) 1809 - 40<br>
Parkhotel Bad Homburg<br>
Kaiser-Friedrich-Promenade 53-55<br>
61348 Bad Homburg<br>
Telefon: (0 61 72) 801-0<br>
Telefax: (0 61 72) 801-400
ISO DOC<br>  
Hessenring 64<br> 
61438 Bad Homburg<br> 
Tel: 06172/928671<br> dr.feld@orthopaedie-bad-homburg.com
Fiebig GmbH<br>
Strahlenberger Weg 26<br>
60599 Frankfurt am Main<br>
Tel.: (069) 60 50 16 222<br>
Fax: (069) 69 60 50 16 259<br>
IKK Südwest<br>
Burhan Gülec<br>
Bezirksleiter<br>
Olof-Palme-Straße 13<br>
60439 Frankfurt am Main<br>
Tel.: 0 69/6 60 59 99-166<br>
Fax: 0 69/6 60 59 99-129<br>
The Rilano<br>  Frankfurt Oberursel
Zimmersmühlenweg 35<br> 
61440 Oberursel Germany<br> 
+49 6171 500 0<br> hotel.frankfurt.oberursel@<br> moevenpick.com
eta|opt GmbH<br>  Universitätsplatz 12<br> 
34127 Kassel<br>  
Tel.: 0561 953 797 10<br>
E-Mail: info@etaopt.de<br>
Bad Homburg 
Sentinels<br>   
Cheerleaders<br>  
E-Mail:<br>  
cheerleaders@afc-sentinels.com
public aFairs<br>
Public Relations<br>
Messeconsulting<br>
Tel.: (06172) 13 85 89
Omnia Concepts<br>
Niederstedter Weg 9  <br>
D-61348 Bad Homburg<br>
Tel.: +49  6172/4955-0 <br>
Fax: +49  6172/4955-110