WIR STELLEN VOR

22/07/2019

Heute: Unser Sportlicher Leiter
Thomas Rösgen im Interview!

Manchmal schließt sich der Kreis, auch wenn es in diesem Fall immerhin rund 16 Jahre gedauert hat. Schon 2003 hatte Thomas Rösgen erstmals Kontakt mit unseren TSG-Handballfrauen. Nun besetzt er eine Schlüsselstelle im Funktionsteam unserer „Pirates“. Im Gespräch erzählt er uns über die Aufgaben, Ziele, seine sportliche Vergangenheit – und wie das Engagement zustande kam.

Welche Aufgaben hast du als Sportlicher Leiter?

Ich sehe mich als Schnittstelle zwischen Mannschaft, Trainerteam und Manager. Dazu kommt die Kaderplanung und die Koordination der sportlichen Ziele, die ich zusammen mit Christoph aufgestellt habe.

Wie bist du zu den „Pirates“ gekommen?

Schon vor 16 Jahren stand ich mit dem Architekten und Förderer Günter Wehrheim im Kontakt für eine Aufgabe bei den TSG-Frauen. Aktuell bin ich durch Jürgen Preilowski ins Gespräch mit Christoph Pohl gekommen. Unsere erste Begegnung war schon sehr vielversprechend, da wir ähnliche Typen sind und die gleiche Sicht auf Mannschaft und Zielausrichtung besitzen. Vom März bis Saisonende habe ich Christoph ein wenig im Hintergrund unterstützt und versucht, Kontakte zu Spielerinnen herzustellen. Mit dem Ablauf der letzten Spielzeit haben wir dann zusammen entschieden, dass ich als Sportlicher Leiter in das TSG-Team mit einsteige.

Wann war dein erstes Spiel, das du bei den „Pirates“ gesehen hast?

Vor 16 Jahren, da ich in Gonzenheim gewohnt habe. Dann wieder in dieser Saison gegen Birkenau.

Was hast du vorher im Handballsport gemacht?

Ich komme aus dem Rheinland und habe dort in Bonn und Umgebung gespielt. Als Trainer habe ich nach meiner aktiven Laufbahn in Bonn und dann hier im Rhein-Main-Gebiet gearbeitet.

20190316_212641
Thomas (obere Reihe) mit der Mannschaft nach dem Sieg gegen Birkenau.

Wie bist du zum Handball gekommen und wie ist deine Karriere als Spieler verlaufen?

In der D-Jugend begann ich in St. Augustin mit dem Handball. In der Jugend durchlief ich die Mannschaften vom Bonner TV, Godesberger TV (Jugend-Oberliga) und TuS Dollendorf (Jugend-Oberliga). Im Seniorenbereich spielte ich dann für TuS Siebengebirge (Oberliga/Regionlliga), TuS Niederpleis (Regionalliga), TuS Oberkassel (Landesliga) und Polizei Bonn (Kreisliga). Meine Position war halblinks.

Welche Stationen hast du als Trainer durchlaufen?

Als Trainer habe ich die Herren von Polizei Bonn (Kreisliga) betreut und die Damen von HSV Troisdorf von der Kreisliga in die Oberliga geführt. Im Rhein-Main-Gebiet war ich Trainer der Männermannschaft des TSG Offenbach-Bürgel, danach bei der Damenmannschaft der HSG Obertshausen/Heusenstamm (Oberliga Hessen) und bei der FTG (Kreisliga Frankfurt). Nach zwölf Jahren Pause habe ich die Frauen der FTG noch einmal übernommen und dort die A-Jugend-Mannschaft in den Damen-Bereich überführt.

Dein schönstes Erlebnis beim Handball …

… war der Gewinn des Normandie-Cups in Paris als Spieler und später als Trainer belegte ich dort den zweiten Platz. Auch die Aufstiege mit Troisdorf von der Kreisliga bis in die Oberliga sind erwähnenswert. Und: Ich konnte durch den Handball viele tolle Menschen mit unterschiedlicher Mentalität und Leistungsstärke kennenlernen, gerade auch bei internationalen Turnieren.

Was machst du wenn du nicht für unsere „Pirates“ aktiv bist?

Ich arbeite als Manager für ein englisches Telekommunikationsunternehmen (Firma Colt). Meine Hobbies sind meine Familie (Frau und drei Mädchen) und auf sportlicher Ebene: Mountainbike fahren, Ski fahren und Fußball spielen. In meinem Alter (Jahrgang 1967) ist Handball nicht mehr drin, es gab zwei Schulter-OPs während meiner aktiven Zeit. Und ich reise wahnsinnig gerne. Mein Lieblingsplatz ist der Comer See in Italien.

Was ist die Herausforderung bei der Kaderzusammenstellung?

Durch das späte Feststehen der Spielklasse, der Trainer und dem sehr kleinen Kader aus dem letzten Jahr, waren wir enorm spät dran. Viele Spielerinnen hatten entsprechend schon bei anderen Mannschaften zugesagt. Unsere Philosophie in Ober-Eschbach lautet, junge, entwicklungsfähige Aktive an uns zu binden und damit einen Kader mit Zukunftsperspektive zu bauen. Wir benötigen zusätzlich einen Partner (Spielgemeinschaft), um uns besser für die Zukunft aufzustellen. Die bestehende Mannschaft und neue Spielerinnen von unserem Konzept zu überzeugen – das ist die große Herausforderung.

Wo landen wir in der Endabrechnung der neuen Saison?

Auf einem gesicherten Mittelfeldplatz – um den Kader frühzeitig für die kommende Saison zusammenbauen zu können und in der Saison 20/21 oben angreifen zu können.

3. Bundesliga 2019/2020

Partner

 
eta|opt GmbH<br>  Universitätsplatz 12<br> 
34127 Kassel<br>  
Tel.: 0561 953 797 10<br>
E-Mail: info@etaopt.de<br>
ballco sports GmbH<br>
Rheinfelder Straße 3<br>
D-79639 Grenzach-Wyhlen<br>
Tel.:  07624 98 96 884<br>
Mail: info@ballco.de<br>
The Rilano<br>  Frankfurt Oberursel
Zimmersmühlenweg 35<br> 
61440 Oberursel Germany<br> 
+49 6171 500 0<br> hotel.frankfurt.oberursel@<br> moevenpick.com
Gregor Dihn<br>
Kanal- und Industriereinigung GmbH<br>
Postfach 13 13<br>
61283 Bad Homburg<br>
 
Firmensitz:<br>
Daimlerstraße 13 a<br>
61449 Steinbach<br>
Tel.: (06171) 887860<br>

E-Mail: info@kanal-dihn.de
Parkhotel Bad Homburg<br>
Kaiser-Friedrich-Promenade 53-55<br>
61348 Bad Homburg<br>
Telefon: (0 61 72) 801-0<br>
Telefax: (0 61 72) 801-400
Dr. Dornbach<br>  Treuhand GmbH<br> 
Dornbachstraße 1a<br> 
61352 Bad Homburg<br> 
Tel.: (06172) 1809 - 0<br> 
Fax (06172) 1809 - 40<br>
public aFairs<br>
Public Relations<br>
Messeconsulting<br>
Tel.: (06172) 13 85 89
Licher Privatbrauerei<br>  
In den Hardtberggärten<br>   35423 Lich<br>  
Tel: 06404-820<br>
Hochtaunus <br> Baugenossenschaft eG<br> 
Konrad-Riedel-Haus<br> 
Hessenring 92a<br> 
61348 Bad Homburg<br> 

Telefon: 06172/121811<br> 
E-Mail: info@hochtaunusbau.de<br>
Bad Homburg 
Sentinels<br>   
Cheerleaders<br>  
E-Mail:<br>  
cheerleaders@afc-sentinels.com
Hock Abpresstechnik GmbH<br>
Niedernberger Straße 50<br>
63762 Großostheim<br>
Tel.: 06026 / 9730-0<br>
Fax: 06026 / 7603<br>
Autohaus Koch<br>  
An den drei Hasen 3<br>  
61440 Oberursel<br>  
Tel.: 06171 59000<br>  
Fax: 06171 55055<br>  
E-Mail: info@autohauskoch.com<br>
Elmotec Statomat <br>
Max-Planck-Str. 20 – 24<br>
61184 Karben<br>
Tel.:   +49 6039 488 0
ISO DOC<br>  
Hessenring 64<br> 
61438 Bad Homburg<br> 
Tel: 06172/928671<br> dr.feld@orthopaedie-bad-homburg.com
Taunus Sparkasse<br>
Ludwig-Erhard-Anlage 6+7<br>
61352 Bad Homburg<br>
Tel.: 0800 512 500 00
Francois Blanc<br>
Spielbank GmbH<br>
Kisseleffstr. 35 / im Kurpark<br>
D-61352 Bad Homburg v.d.Höhe<br>
Dr. Feld und Kollegen<br>  
Hessenring 64<br> 
61438 Bad Homburg<br> 
Tel: 06172/928671<br> dr.feld@orthopaedie-bad-homburg.com
dbfp <br> Deutsche Beratungsgesellschaft <br> für Finanzplanung GmbH<br> 
Herr Michael Schimke<br> 
Du Pont Straße 10<br> 
61352 Bad Homburg<br> 

Tel.: 06172 488 341<br> 
Mobil: 0173 283 21 86<br>
PHILIPPI REISEN <br>
Albert Philippi <br>
Inh. Mark Philippi e.K. <br>
Alsfelder Str. 32-34 <br>
35325 Mücke/Groß-Eichen <br>
Tel. 06400 90505-28 <br>