Zehn Fragen an den Käpt’n

lena2-2017
19/07/2018

AUF UNSEREM PIRATENSCHIFF: LENA RIEDEL

Lena, du bist Gymnasiallehrerin in Bayern, wann gibt’s Ferien?
Noch zwei Wochen Schule und dann sind ab dem 30. Juli endlich Ferien. Die werden für mich aber nicht allzu erholsam, da ich meine wissenschaftliche Arbeit für das zweite Staatsexamen schreiben muss…

Das Vorbereitungstraining für die neue Saison hat begonnen, wie läuft‘s?
Es läuft sehr gut. Jeder ist voll motiviert und gibt Gas. Natürlich sind die ersten Wochen immer sehr kräftezehrend, aber das gehört einfach dazu. Und wir haben uns ja alle schon vorher auf die Vorbereitung „vorbereitet“, so dass es nicht nur Qual ist. Zudem machen wir auch schon einiges mit dem Ball.

Die Trainingszeit mit rund acht Wochen ist für Handball relativ kurz, warum?
Viele Teams haben schon viele Wochen vor uns begonnen. Da ich keine Einblicke in deren Trainingspläne habe, kann ich es nicht bewerten. Auf dem Papier ist unser Beginn recht spät, jedoch hat jeder – wie oben gesagt – vorab schon individuell gearbeitet. Nach der langen Saison war es einfach angenehm, eine Zeit lang keine Bälle zu sehen und etwas Abstand zu gewinnen. Dadurch haben alle dem Vorbereitungsstart entgegen gefiebert und können die Konzentration über die gesamte Vorbereitung hoch halten.

Man hört, es wird diesmal sehr stark am „Wir-Gefühl“ gearbeitet…

Seitdem ich bei der TSG bin, haben wir schon immer am Wir-Gefühl gearbeitet. In diesem Jahr ist es aber sicher etwas ganz Besonderes, da wir einen Mix aus älteren, erfahreneren und jungen Spielerinnen haben. Da gehen die Lebenseinstellungen manchmal auseinander und man nimmt an, eine Teamzusammenführung müsse aktiv beeinflusst werden. Aktiv sein muss man sicherlich, jedoch sehe ich es so, dass in unserem Fall nichts künstlich beeinflusst werden muss. Schon nach den ersten Trainingseinheiten konnte man spüren, dass WIR alle gut harmonieren, die Charaktere gut zusammen passen und etwas Starkes zusammenwächst – da ist das Alter primär unwichtig, da die handballerischen Ziele die Gleichen sind!

AndreaLena2

Welche begleitenden Maßnahmen gibt es?

Wir haben einige Teamevents geplant. Am Samstag waren wir auf dem Golfplatz Attighof, haben dort läuferisch im Wald trainiert, gemeinsam gegessen und dann einen Golf-Schnupperkurs gemacht. Gerade solche Aktivitäten, die mal nichts mit Handball zu tun haben, bringen einfach Spaß und stärken den Teamgeist. Zudem werden wir im Rahmen unserer beiden Trainingslager „Lasertag“ spielen und in der Trampolinhalle ein paar Sprünge wagen. Die Abende werden immer mit einem gemeinsamen Essen und Übernachtung im Hotel unseres Partners THE RILANO Oberursel abgerundet. Da wird am Abend sicherlich auch das ein oder andere Spiel in der Hotelbar gespielt.

Wir haben eingangs erfahren, dass du in Bayern tätig bist. Es gibt auch andere Spielerinnen mit extrem weiter Anreise, warum nehmt ihr das in Kauf?
Der Aufwand, den ich und andere Spielerinnen betreiben, ist schon wahnsinnig hoch. Gerade parallel zum Berufsleben ist die Belastung nicht zu unterschätzen. Ich nehme den Aufwand auch mich, da bei den PIRATES in Ober-Eschbach einfach alles passt und ich jene Rahmenbedingungen vorfinde, die ich mir für erfolgreichen Sport vorstelle. Gerade jetzt, wo ich noch im Referendariat bin, muss aber alles gut organisiert sein, um Beruf und Handball gerecht zu werden.

Du hast in der vergangene Saison verletzungsbedingt nicht gespielt, aber Gerhard Döll, der kurzfristig als Trainer eingesprungen ist, unterstützt, was war das für dich für eine Erfahrung?
Ich habe in der Hinrunde wegen meines Fingerbruchs nicht spielen können, die Rückrunde habe ich aber komplett gespielt. Die Erfahrung, das Team mit Gerhard von der Bank zu coachen, war auf jeden Fall etwas Besonderes. Wir haben uns gut ergänzt und es hat wirklich Spaß gemacht. Vor allem unser Debüt-Sieg in Eddersheim war unglaublich. Da haben wir taktisch sehr diszipliniert gespielt!

Lena und Gerhard DSC01016

Ein Kapitänsamt kann unterschiedlich interpretiert werden. Bei den PIRATES wird Wert darauf gelegt, dass es eine Verbindungsposition zwischen Team, Trainer und Management ist. Wie weit bist uu in einzelne Prozesse eingebunden und informiert?

Ich telefoniere oft mit dem Management und bin schon in einige Prozesse involviert. Wir sprechen uns immer ab und pflegen ein sehr gutes Verhältnis. Für die Mannschaft fungiere ich als Sprachrohr und bei Problemen bin ich immer da. Organisatorisch ist auch immer einiges zu tun – es wird also nicht langweilig.

Du hast dich in der vergangenen Saison per Email beim Bad Sodener Vorstand für die Beibehaltung der erfolgreichen Integration der A-Jugendlichen eingesetzt. Dies wurde von dort im Prinzip ignoriert. Wie froh bist du, dass die Jugendlichen sich pro TSG entschieden haben?

Ich hatte im Februar eine Mail geschrieben und gehofft, dass die Kooperation weitergeht. Die Antwort kam leider erst einen Monat später und die erhoffte Wirkung blieb aus. Das war natürlich schade, aber inzwischen ist die ganze Sache abgehakt. Ich bin sehr froh, dass Greta, Pia und Sophie sich dafür entschieden haben, bei uns zu spielen. Sportlich wäre es für sie nicht sinnvoll gewesen, nach der vergangenen Drittliga-Saison einen Rückschritt zu machen. Sie sind zudem schon ins Team integriert und können jetzt den nächsten Schritt machen und wertvolle Erfahrungen sammeln.

Wie ist deine Saisonprognose?
Wenn wir verletzungsfrei bleiben und jeder weiter Vollgas gibt, können wir sicherlich einen Platz unter den ersten vier erreichen! Zudem habe ich das Gefühl, dass da ein herausragendes Team zusammenwächst. Ich freue mich drauf!

3. Bundesliga 2018/2019

Partner

 
The Rilano<br>  Frankfurt Oberursel
Zimmersmühlenweg 35<br> 
61440 Oberursel Germany<br> 
+49 6171 500 0<br> hotel.frankfurt.oberursel@<br> moevenpick.com
Dauphin-Druck GmbH<br>
Auweg 23a<br>
(Gewerbegebiet Auweg)<br>
63920 Großheubach<br>
Tel. 09371-66807-0<br>
Fax 09371-66807-25<br>
Francois Blanc<br>
Spielbank GmbH<br>
Kisseleffstr. 35 / im Kurpark<br>
D-61352 Bad Homburg v.d.Höhe<br>
JEDE WOCHE GLÄNZENDE SCHMUCKIDEEN<br> 

Silvity UG<br> 
Johann-Dahlem-Str. 64<br> 
D-63814 Mainaschaff<br> 
Tel  +49 (6021) 921574-1<br> 
Fax +49 (6021) 921574-2<br>
Taunus Sparkasse<br>
Ludwig-Erhard-Anlage 6+7<br>
61352 Bad Homburg<br>
Tel.: 0800 512 500 00
Omnia Concepts<br>
Niederstedter Weg 9  <br>
D-61348 Bad Homburg<br>
Tel.: +49  6172/4955-0 <br>
Fax: +49  6172/4955-110
ISO DOC<br>  
Hessenring 64<br> 
61438 Bad Homburg<br> 
Tel: 06172/928671<br> dr.feld@orthopaedie-bad-homburg.com
IKK Südwest<br>
Burhan Gülec<br>
Bezirksleiter<br>
Olof-Palme-Straße 13<br>
60439 Frankfurt am Main<br>
Tel.: 0 69/6 60 59 99-166<br>
Fax: 0 69/6 60 59 99-129<br>
Autohaus Koch<br>  
An den drei Hasen 3<br>  
61440 Oberursel<br>  
Tel.: 06171 59000<br>  
Fax: 06171 55055<br>  
E-Mail: info@autohauskoch.com<br>
eta|opt GmbH<br>  Universitätsplatz 12<br> 
34127 Kassel<br>  
Tel.: 0561 953 797 10<br>
E-Mail: info@etaopt.de<br>
Dr. Feld und Kollegen<br>  
Hessenring 64<br> 
61438 Bad Homburg<br> 
Tel: 06172/928671<br> dr.feld@orthopaedie-bad-homburg.com
Fiebig GmbH<br>
Strahlenberger Weg 26<br>
60599 Frankfurt am Main<br>
Tel.: (069) 60 50 16 222<br>
Fax: (069) 69 60 50 16 259<br>
Rhein-Main-Verkehrsverbund<br> 
Alte Bleiche 5<br>
65719 Hofheim<br>
Servicetelefon:<br> (069) 24 24 80 24
Hock Abpresstechnik GmbH<br>
Niedernberger Straße 50<br>
63762 Großostheim<br>
Tel.: 06026 / 9730-0<br>
Fax: 06026 / 7603<br>
public aFairs<br>
Public Relations<br>
Messeconsulting<br>
Tel.: (06172) 13 85 89
Kleikamp<br>
Rechtsanwälte und Fachanwalt für<br> Steuerrecht<br>  
Louisenstraße 121<br> 
61348 Bad Homburg v.d.H.<br>
Tel.: +49 (0) 61 72 - 6 80 44-0<br>
Telefax: +49 (0) 61 72 - 680 44-22<br>
Elmotec Statomat <br>
Max-Planck-Str. 20 – 24<br>
61184 Karben<br>
Tel.:   +49 6039 488 0
Dr. Dornbach<br>  Treuhand GmbH<br> 
Dornbachstraße 1a<br> 
61352 Bad Homburg<br> 
Tel.: (06172) 1809 - 0<br> 
Fax (06172) 1809 - 40<br>
Bad Homburg 
Sentinels<br>   
Cheerleaders<br>  
E-Mail:<br>  
cheerleaders@afc-sentinels.com
ballco sports GmbH<br>
Rheinfelder Straße 3<br>
D-79639 Grenzach-Wyhlen<br>
Tel.:  07624 98 96 884<br>
Mail: info@ballco.de<br>
Parkhotel Bad Homburg<br>
Kaiser-Friedrich-Promenade 53-55<br>
61348 Bad Homburg<br>
Telefon: (0 61 72) 801-0<br>
Telefax: (0 61 72) 801-400