ES GIBT IMMER EINE CHANCE!

12/02/2020

Die Bilanz spricht für unser Team,
aber die Tabelle für Gedern/Nidda:

Am Sonntag, 16. Februar, steht um 16 Uhr das nächste Hessenderby an. Dann empfangen unsere „Pirates“ die HSG Gedern/Nidda. Vor dieser Partie müssen wir nicht drum herumreden, das letzte Wochenende ist für uns wenig erfreulich verlaufen. Bei der Bundesligareserve des Thüringer HC hätten wir den Abstand zum ersten Nichtabstiegsplatz auf einen Punkt verkürzen können. Nach der 20:33-Niederlage müssen wir inklusive des verlorenen direkten Vergleichs jetzt sechs Zähler aufholen. Hinzu kamen die Siege von Halle und Rodgau Nieder-Roden, so dass es auf den Positionen zehn bis zwölf eng geworden ist. Der zehnte Rang und damit ein mutmaßlicher Relegationsplatz sollte nunmehr unser Ziel sein.

In dieser Liga ist alles möglich

Gerade das Beispiel von Nieder-Roden zeigt jedoch auch: Unverhofft kommt oft! Am vorletzten Spieltag konnten unsere „Pirates“ das Team aus Rodgau schlagen. Vergangenen Samstag gewann Nieder-Roden dann mit 31:20 gegen den HV Chemnitz, der uns wiederum im Januar mit 28:15 bezwungen hatte. Also ist in dieser Liga alles möglich, es gilt an sich zu glauben und alles in die Waagschale zu werfen! Jede Begegnung beginnt bei null. Diesmal wird es zugegebenermaßen schwer, auch wenn wir gegen die HSG Gedern/Nidda fünf der letzten sechs Spiele (bei 11:1 Punkten) gewonnen haben. Der Zweitligaabsteiger ist klarer Favorit, wir wollen – wie schon beim 22:20-Hinspielsieg – unsere Minimalchance nutzen.


Unser 22:20-Sieg im Oktober in Nidda war eine große Überraschung.

Handball für junge Menschen mit Handicaps

Im Rahmen des Spiels präsentiert sich übrigens die Initiative „Handball für junge Menschen mit Handicaps“. In der Halbzeit wird es ein Interview mit Initiator Gerhard Wißner aus Buseck bei Gießen geben. Wer mehr über das Projekt und Möglichkeit zum Mitmachen erfahren möchte, kann sich am Sonntag in der Halle darüber informieren. Andere namhafte Vereine wie Männer-Bundesligist HSG Wetzlar und Zweitligist TV Hüttenberg geben der Initiative bei ihren Heimspielen ebenfalls ein Forum. Und es gibt am Sonntag noch ein weiteres Rahmenevent: Vor dem Spiel gegen Gedern/Nidda ist eine nachträgliche Ehrung geplant. Unsere TSG-Handball-Abteilungsleiterin Antje Salzer feiert am Freitag ihren 60 Geburtstag.

Gegner Gedern/Nidda leistet gute Arbeit

Vor knapp zwei Jahren, im April 2018, durchlebte die HSG Gedern/Nidda ein unvergessliches Wochenende. Nach einer hervorragenden Saison verspielte das Team am letzten Spieltag scheinbar den Aufstieg – durch eine 20:30-Niederlage bei uns in Ober-Eschbach. Die sportliche Haltung der Mannschaft und Trainer Christian Breiler nach der großen Enttäuschung verdiente großen Respekt. Einen Tag später gab es für die Wetterauer dann ein Happy End. Aufgrund der Ergebnisse in den anderen Staffeln wurde der Aufstieg doch noch Wirklichkeit. Beim Abenteuer 2. Bundesliga schlug sich Gedern/Nidda trotz begrenzter Möglichkeiten wacker, es wurde gute Arbeit geleistet. Zwar konnte der Abstieg nicht verhindert werden, doch ging das Team immerhin sieben Mal als Sieger vom Feld.


Die HSG Gedern/Nidda steht derzeit auf Platz drei der Tabelle.

Die Spitzenteams wurden klar deklassiert

Zurück in Liga drei taten sich die Breiler-Schützlinge anfänglich nicht leicht. Die Vorbereitung auf die Saison war recht kurz, der Ausfall der Top-Torjägerin Kristin Amos wiegt schwer. Nach der überraschenden 20:22-Heimniederlage gegen unsere „Pirates“ am vierten Spieltag holte Gedern/Nidda dann aber 15:1 Punkte in Folge. Diese Serie wurde erst gestoppt, als die TSG Ketsch kurz vor Weihnachten mit der kompletten Bundesliga-Mannschaft bei der HSG antrat – zwar regelkonform, allerdings nicht gerade im Sinne des Fairplays. Mit aktuell 19:9 Zählern kann unser heutiger Gast trotz vier Zähler Rückstand im Meisterschaftsrennen immer noch ein Wort mitreden. Im direkten Vergleich wurden die Mitkonkurrenten Fritzlar (zweimal) und Eddersheim jedenfalls klar deklassiert.

3. Bundesliga 2019/2020

Partner

 
Elmotec Statomat <br>
Max-Planck-Str. 20 – 24<br>
61184 Karben<br>
Tel.:   +49 6039 488 0
Licher Privatbrauerei<br>  
In den Hardtberggärten<br>   35423 Lich<br>  
Tel: 06404-820<br>
Dr. Dornbach<br>  Treuhand GmbH<br> 
Dornbachstraße 1a<br> 
61352 Bad Homburg<br> 
Tel.: (06172) 1809 - 0<br> 
Fax (06172) 1809 - 40<br>
Hock Abpresstechnik GmbH<br>
Niedernberger Straße 50<br>
63762 Großostheim<br>
Tel.: 06026 / 9730-0<br>
Fax: 06026 / 7603<br>
Dr. Feld und Kollegen<br>  
Hessenring 64<br> 
61438 Bad Homburg<br> 
Tel: 06172/928671<br> dr.feld@orthopaedie-bad-homburg.com
eta|opt GmbH<br>  Universitätsplatz 12<br> 
34127 Kassel<br>  
Tel.: 0561 953 797 10<br>
E-Mail: info@etaopt.de<br>
Francois Blanc<br>
Spielbank GmbH<br>
Kisseleffstr. 35 / im Kurpark<br>
D-61352 Bad Homburg v.d.Höhe<br>
Hochtaunus <br> Baugenossenschaft eG<br> 
Konrad-Riedel-Haus<br> 
Hessenring 92a<br> 
61348 Bad Homburg<br> 

Telefon: 06172/121811<br> 
E-Mail: info@hochtaunusbau.de<br>
Parkhotel Bad Homburg<br>
Kaiser-Friedrich-Promenade 53-55<br>
61348 Bad Homburg<br>
Telefon: (0 61 72) 801-0<br>
Telefax: (0 61 72) 801-400
PHILIPPI REISEN <br>
Albert Philippi <br>
Inh. Mark Philippi e.K. <br>
Alsfelder Str. 32-34 <br>
35325 Mücke/Groß-Eichen <br>
Tel. 06400 90505-28 <br>
Gregor Dihn<br>
Kanal- und Industriereinigung GmbH<br>
Postfach 13 13<br>
61283 Bad Homburg<br>
 
Firmensitz:<br>
Daimlerstraße 13 a<br>
61449 Steinbach<br>
Tel.: (06171) 887860<br>

E-Mail: info@kanal-dihn.de
Autohaus Koch<br>  
An den drei Hasen 3<br>  
61440 Oberursel<br>  
Tel.: 06171 59000<br>  
Fax: 06171 55055<br>  
E-Mail: info@autohauskoch.com<br>
ISO DOC<br>  
Hessenring 64<br> 
61438 Bad Homburg<br> 
Tel: 06172/928671<br> dr.feld@orthopaedie-bad-homburg.com
public aFairs<br>
Public Relations<br>
Messeconsulting<br>
Tel.: (06172) 13 85 89
ballco sports GmbH<br>
Rheinfelder Straße 3<br>
D-79639 Grenzach-Wyhlen<br>
Tel.:  07624 98 96 884<br>
Mail: info@ballco.de<br>
Bad Homburg 
Sentinels<br>   
Cheerleaders<br>  
E-Mail:<br>  
cheerleaders@afc-sentinels.com
Taunus Sparkasse<br>
Ludwig-Erhard-Anlage 6+7<br>
61352 Bad Homburg<br>
Tel.: 0800 512 500 00
dbfp <br> Deutsche Beratungsgesellschaft <br> für Finanzplanung GmbH<br> 
Herr Michael Schimke<br> 
Du Pont Straße 10<br> 
61352 Bad Homburg<br> 

Tel.: 06172 488 341<br> 
Mobil: 0173 283 21 86<br>
The Rilano<br>  Frankfurt Oberursel
Zimmersmühlenweg 35<br> 
61440 Oberursel Germany<br> 
+49 6171 500 0<br> hotel.frankfurt.oberursel@<br> moevenpick.com